Miniabdominalplastik

Liposuction (Fettabsaugen) und Hautstraffung am Bauch

 

Bei schlechter Hautqualität und über dem 40. Altersjahr genügt eine reine
Liposuction der Problemstelle am Bauch nicht, da die Haut sich nicht mehr zusammenziehen kann.

 

Bei solchen Fällen besteht neben Fett-
und Hautüberschuss eine gedehnte oder schwache Unterbauchmuskulatur. Eine sinnvolle Korrektur erfordert neben einer leichten Liposuction die Entfernung des Hautüberschusses und die Straffung der Muskulatur.

Es handelt sich um einen zweieinhalb-stündigen Eingriff, der unter stationären oder ambulanten Bedingungen und unter Allgemeinnarkose oder Spinalanästhesie durchgeführt wird.

 

Mögliche Komplikationen bei diesem Eingriff sind breite Narben, Asymmetrien des Nabels (1%), sowie Hautnekrosen (Absterben der Haut) im Narbenbereich bei Raucherinnen und Rauchern (bis 3%). Solche Komplikationen können erst 6 Monate postoperativ nachkorrigiert werden.

Venenthrombosen können trotz Thromboseprophylaxe ebenfalls auftreten (< 1%).
In diesem Fall muss mit einer Blutverdünnung während 3 Monaten gerechnet werden.

Kontakt | Impressum | © 2010 Dr. med. Rinaldo Pico