Faltenunterspritzung

Korrektur der Falten im Gesicht durch Unterspritzung

 

Im Alterungsprozess verlieren die elastischen Fasern der Haut an Elastizität.
Dadurch wird die gesamte Fläche der Haut beständig grösser und bildet Falten.

 

Sonnenexposition und Rauchen beschleunigen diesen Vorgang, welcher durch die altersbedingte normale Rückbildung der Mimikmuskulatur noch verstärkt wird. Als
Resultat entstehen die typischen Falten des Alters.

 

Um diese Falten zu korrigieren, stehen uns mehrere Produkte zur Verfügung, die in
oder unter die Dermis (Lederhaut) und unter die Falten oder entlang der Falten
gespritzt werden.

 

Durch den unsachgemässen Einsatz bei fehlerhaften Produkten entstehen jedoch Gefahren. 

Es sind Substanzen, die innerhalb von 6 Monaten vom Körper abgebaut werden (Hyaluronsäure) und andere, die durch die Einführung eines Fremdkörpers in Form von mikroskopischen Partikeln (z.B. Poly-methylmethacrylat) ein dauerhaftes Resultat ergeben.

 

Alle haben ihre Vor- und Nachteile betreffend Resultat und Nebenwirkungen (Allergien, Infekte). Das Ziel ist die Wiederherstellung des im Alter verlorenen Volumens der Haut und damit die Ausglättung der Hautfalten.

 

Die Vorteile solcher Behandlungen liegen
in ihrer praktisch schmerzlosen Aus-führbarkeit sowie im schnell sichtbaren Resultat. Nachteile sind Allergien (bis 3%), Infekte (< 1%) und bei den resorbierbaren Substanzen die Notwendigkeit der Behandlungswiederholung.

Kontakt | Impressum | © 2010 Dr. med. Rinaldo Pico